Gebete & Gedichte

Weitere Gebete und Rosenkränze finden Sie im Gebetbuch “Blut-Christi-Lob”.
Die Litanei vom Kostbaren Blut können Sie hier auf unserem YouTube-Kanal mitbeten.
Den Rosenkranz vom Kostbaren Blut mit den Betrachtungen “Sieben Quellen des Lebens und der Heiligkeit” können Sie hier auf unserem YouTube-Kanal mitbeten.
Den Rosenkranz vom Kostbaren Blut mit den Betrachtungen “Sieben Geheimnisse der vergossenen Liebe” können Sie hier auf bonifatius.tv mitbeten.

Gebete

Kleines Aufopferungsgebet
Gebet zur Heiligen Familie
Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens
Novenengebet zum Kostbaren Blut
Schutz durch das Kostbare Blut Christi
Gebet um Heilung und Stärkung des Glaubens
Versöhnung mit Gott
Um die Gnade, vergeben zu können
Gebet um Reinheit
Um die Gnade eines guten Todes
Gebet zum heiligen Erzengel Michael

Gedichte

Himmelfähig werden
Gottfähig werden

Rosenkränze

Rosenkranz des Vertrauens
Siegesrosenkranz
Gnaden-Rosenkranz zum heiligen, kostbaren Erlösungsblute
Blut-Christi-Rosenkranz

 

Kleines Aufopferungsgebet

Ewiger Vater,
durch das unbefleckte Herz Mariens
opfere ich dir auf das Kostbare Blut Jesu Christi
– zur Sühne für die Sünden der ganzen Menschheit
– für die Sterbenden und die Verstorbenen im Fegefeuer
– und zur Erneuerung der Kirche im Heiligen Geist. Amen.

Gebet zur Heiligen Familie

Jesus, du hast den Weg der Familie gewählt, um als Gott und Mensch unser Erlöser zu werden. Wir danken für die 30 Jahre in Nazareth und für den Beginn deiner eigenen Familie, der Kirche, auf dem Weg nach Jerusalem. Sende uns vom Vater im Himmel deinen Heiligen Geist, damit unsere natürlichen und geistlichen Familien immer mehr „Kirche“ werden.

Maria, in deinem makellosen Herzen warst du immer bereit, deine persönlichen Gedanken und Pläne aufzugeben, um ganz am Werk des Erlösers teilzunehmen. Unter dem Kreuz wurdest du Mutter der Kirche und der gesamten Menschheit. Wir ehren und lieben dich – du Königin des Himmels und der Erde.

Hl. Josef, du nahmst in jeder Lebenslage den Willen Gottes ohne Zögern an. Wir preisen Gott für dein edles Herz und die unermüdliche Sorge, mit der du Jesus und Maria gedient hast.
Behüte auch unsere Familien und die ganze Kirche, besonders die Einsamen und die Sterbenden. Amen.

Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens

Maria, dein Unbeflecktes Herz ist die Quelle
und gleichzeitig auch die schönste Frucht
der Allmacht deines Sohnes,
unseres Herrn Jesus Christus.

Mutter und Königin vom Kostbaren Blut, du bist der Weg
und gleichzeitig auch die strahlendste Ikone
der Liebe deines Sohnes,
unseres Erlösers.

Du Frau mit der Sonne umkleidet, du bist der Kampf
und gleichzeitig auch der herrlichste Sieg
der Demut deines Sohnes,
unseres Gottes.

Dir wollen wir danken, dir vertrauen,
und zusammen mit dir
teilnehmen an der Mission Jesu Christi.

Dir, Maria, weihen wir von neuem
die gesamte geistliche Familie vom Kostbaren Blut.

Wir bitten dich, Mutter,
nimm uns alle in dein Unbeflecktes Herz,
damit wir dort rein und unter deinem Schutz
Heilung und Heiligung erfahren im Heiligen Geist.

Lass uns durch dein Unbeflecktes Herz
zum Herzen Jesu gelangen und so
zum Herzen des Vaters im Himmel. Amen.

Novenengebet zum Kostbaren Blut

Herr Jesus Christus, als du vierzig Tage nach deiner Auferstehung zum Vater im Himmel heimgekehrt bist, hast du deinen Jüngern aufgetragen, dass sie gemeinsam den Heiligen Geist erwarten sollten. Neun Tage lang haben sie gebetet, um die Gabe aller Gaben zu empfangen und wahre Apostel zu werden. Im Vertrauen darauf, dass du uns auch heute schenkst, was zu unserem Heil und Segen dient, bitten wir dich: Erleuchte unseren Verstand und reinige unser Herz, damit wir lernen, in rechter Weise zu beten. Schenke uns wie den Aposteln die Gnade, dass wir zusammen mit Maria beten können. Denn sie ist doch die Magd des Herrn und zugleich die „fürbittende Allmacht“.

Herr, du hast gesagt: „Betet und ihr werdet empfangen, suchet und ihr werdet finden, klopft an, so wird euch aufgetan!“ Eingeladen durch dein Wort kommen wir heute mit einem besonderen Anliegen zu dir: (Stille)

Guter Jesus, wir vertrauen auf deine Liebe und dein Erbarmen, das du uns in deinem Kostbaren Blut erwiesen hast. Immer hast du Zeit und Geduld gehabt für die Armen und Kranken, für die Verachteten und für die Sünder. Du hast die Tränen der Witwe von Nain getrocknet, den heidnischen Hauptmann erhört und das Vertrauen von Marta belohnt. Schenke auch uns die Freude, deine besondere Hilfe erfahren zu haben.

Wenn aber unsere Wünsche nicht deinen Plänen entsprechen, dann stärke uns mit besonderer Glaubenskraft. Mit dir wollen wir sprechen: „Vater, nicht mein, sondern dein Wille geschehe!“ Lass uns immer darauf vertrauen, dass deine Wege die besseren sind, auch wenn wir sie oft nicht verstehen. So danken wir dir jetzt schon für deine Erhörung. Denn du bist die Liebe, und alles, was du uns schenkst oder zulässt, dient unserem ewigen Ziel und unserer Heiligung. Amen.

Schutz durch das Kostbare Blut Christi

Herr Jesus Christus, als du die Israeliten aus der Sklaverei Ägyptens befreit hast, wurden sie durch das Blut eines Lammes vor dem Todesengel geschützt (vgl. Ex 12). Jetzt ist es dein eigenes Blut, das uns in den Angriffen des Versuchers Schutz und Hilfe gibt. Darum danke ich dir, dass ich dein Kostbares Blut so oft empfangen darf – nicht nur in der Eucharistiefeier, sondern geistiger Weise auch in allen Sakramenten, durch das Wort Gottes und durch seine mystische Gegenwart in jeder Wunde und in jedem Leiden.

Ich bitte jetzt um deinen besonderen Schutz und um deine erlösende Kraft, nicht nur für mich selbst, sondern auch für meine Angehörigen, für jene, für die ich besondere Verantwortung trage und alle, denen ich versprochen habe, dass ich für sie beten werde. Im Vertrauen auf dein Erbarmen tauche ich uns alle in dein Kostbares Blut ein und berge uns so in deinen Heiligen Wunden.

Ich bitte um die Reinigung der Beziehungen zu all meinen Vorfahren, sowie zu allen Lebenden, mit denen ich in Beziehung war oder bin: Deine am Kreuz vergossene Liebe soll das Einzige sein, was uns verbindet! Nimm von uns weg, was durch Sünde und Schuld zu einer erblichen Belastung wurde. Reinige die Beziehungen der Verstorbenen zu den Lebenden von allen Hindernissen und heilige sie durch deinen Geist. Möge dein Kostbares Blut auch in unseren Wunden als Siegeszeichen aufleuchten, wie bei dir am Ostertag! Amen.

Gebet um Heilung und Stärkung des Glaubens

Ich bin dankbar für mein Leben, das mir die Ewige Liebe geschenkt hat, und ich bitte durch Jesus Christus Gott den Vater, um die Erneuerung meiner Taufgnade. Durch sie bin ich ein Kind Gottes und der Kirche geworden: Ich will es voll und ganz sein und bin entschlossen, nach dem Wort Gottes unter der Leitung der Hirten der Kirche zu leben.

Darum verzeihe ich allen Menschen, die mich jemals – bewusst oder unbewusst – verletzt haben oder mir einen Schaden zufügten. Ich bitte auch um die Vergebung all meiner Sünden, sowie um die Befreiung von den Folgen der Sünden meiner Vorfahren oder von anderen negativen Einflüssen, die auf mir und meiner Familie lasten können.

Im Namen Jesu widersage ich dem Satan und allen seinen Gefährten, Helfern und Helfershelfern, sowie den unselig Verstorbenen. In der Kraft des Sakramentes der Taufe zerbreche und zerstöre ich alle Beziehungen und Einflüsse, die durch unsere Sünden oder durch okkulte Praktiken mit den Mächten der Finsternis entstanden sind.

In der Macht des Blutes Christi entziehe ich mich ganz und gar den Folgen aller Verwünschungen und Flüche, sowie der Auswirkungen von Wahrsagerei, Magie oder Spiritismus und vernichte sie im Strom der Barmherzigkeit, der uns aus den Wunden Christi entgegenströmt.

Ich bitte den Heiligen Geist, dass er alle unseligen Bande zerreißen möge, die mich noch an meine Vorfahren oder an andere Personen und Sachen fesseln. Ich übergebe jene Verstorbenen, die nicht im Frieden Christi aus dieser Welt geschieden sind, durch das Wirken des heiligen Erzengels Michael der Gerechtigkeit und Barmherzigkeit Gottes.

Auf die Fürsprache und durch das Eingreifen der Unbefleckt Empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria, der „Frau mit der Sonne umkleidet“ und der Siegerin in allen Schlachten Gottes, bitte ich um die volle Befreiung meines Leibes, meiner Seele und meines Geistes von allen dämonischen Belastungen, damit ich, zusammen mit allen Engeln und Heiligen, die Allmacht und das Erbarmen Gottes, seine Güte und Liebe jetzt und in Ewigkeit bezeugen und lobpreisen kann.

Ich bitte auch um die Hilfe meines Schutzengels, meiner Patrone und aller Freunde Gottes, dass ich – von jeglichen Plagegeistern befreit – in Demut, Klugheit und Dankbarkeit ein Leben führen kann, wie es dem Willen Gottes und dem Herzen Jesu entspricht. Amen.

Versöhnung mit Gott

Allmächtiger, ewiger Gott, ich danke dir, dass ich vor dir erscheinen darf, dass ich mit dir sprechen kann, dass ich in meinem Herzen zu dir Vertrauen empfinde. Verzeihe mir, dass ich oft versucht habe, dich zu verstehen und mich dadurch auf eine Stufe mit dir stellte. Unbewusst habe ich so aus dir einen Götzen gemacht! Heute begreife ich besser als früher, dass du unendlich groß und heilig bist, dass kein Mensch dich auch nur annähernd erklären kann. Umso mehr will ich dir dafür danken, dass ich doch so manches von dir wissen darf und durch die Liebe Christi immer mehr von dir entdecke.

Verzeihe mir alle meine Kritik an deiner Vorsehung. Vergib mein Hadern und Zweifeln an deinen Zulassungen. Es ist manchmal so schwer für mich, an deine allmächtige Vatergüte zu glauben und gleichzeitig das große Unrecht, die Gewalttaten und Katastrophen in deiner Schöpfung zu erleben. Es gibt so viele Verletzungen und Behinderungen, die auf menschliche Schuld zurückgehen. Und du schweigst dazu – wenigstens vorläufig!

Mein Herr und mein Gott, ich verstehe dich nicht – aber ich muss und kann dich auch nicht ganz verstehen! Ich danke für jede gesunde Einsicht, aber noch mehr für den Glauben, den du in mein Herz gelegt hast. Ich bitte nur um die Gnade, dass ich das Schwere, in mir und in meiner Umwelt, als deine Gabe und Aufgabe sehen und annehmen kann. Schenke mir ein kindliches Vertrauen, dass ich mit deiner Hilfe an den Schwierigkeiten wachsen und immer mehr an der erlösenden Liebe deines Sohnes teilnehmen kann. Amen.

Um die Gnade, vergeben zu können

Herr Jesus, Erlöser! Du willst nicht, dass wir Böses mit Bösem vergelten, sondern es durch das Gute besiegen. Wir sollen uns mit denen versöhnen, die uns unsympathisch sind, die uns verletzt haben. Es ist nicht einfach, echt und von ganzem Herzen für jene zu beten, die durch Charakter, Anschauung oder schlechte Erfahrungen von uns entfernt sind und mit denen wir am liebsten nichts zu tun hätten. Dein Kostbares Blut erinnert uns aber daran, dass du alle Menschen liebst – ausnahmslos. Du hast auch für jene gelitten, vor denen wir fliehen möchten, die wir von uns stoßen. Wir selber haben schon vielmals Verzeihung erfahren. Jeden Tag bitten wir: „…wie auch wir vergeben unsern Schuldigern“.

Darum flehen wir, Herr, um deinen Geist. Er möge unsere Herzen, unsere Liebe und unseren Blick für die anderen rein machen. Wir wollen mit deinen Augen auf die Menschen schauen. Wir möchten in ihnen das Gute sehen und schätzen, auch wenn menschliche Schwachheiten und Begrenzungen das Bild verdunkeln.

Wir bitten um die Gnade, echt und ganz vergeben zu können, damit wir wie du zu lieben lernen, damit durch unsere Liebe dein rettendes Blut von neuem die Seelen unserer Mitmenschen berührt. Hilf uns vergeben, um deine Vergebung zu empfangen und die Freude und Herrlichkeit deines und unseres Vaters im Himmel erlangen zu können. Amen.

Gebet um Reinheit

Herr Jesus Christus, du hast jene „selig“ genannt, die ein reines Herz haben. Du hast ihnen versprochen, dass sie Gott „sehen“ werden. Oft verliere ich dich aus den Augen, denn mein Herz ist besetzt von Egoismus, Neid und Ehrgeiz. Durch Mangel an Schamhaftigkeit und durch Neugierde lasse ich immer wieder meine Gedanken und Gefühle mit Unruhe und dunklen Begierden erfüllen. Dann verliere ich die Freude am Glauben und die Helle des Gewissens. Es fällt mir schwer zu beten, die Menschen gehen mir auf die Nerven und meine Nächstenliebe lässt nach.

Jesus, ich sehe und achte dich zu wenig in meinen Mitmenschen. Mein Herz ist nicht wirklich frei. Und dennoch habe ich Verlangen nach einem neuen und echten Leben. Im Vertrauen auf dein Kostbares Blut bitte ich um die Reinigung meines Gewissens. Ich möchte dich von neuem wie ein Kind in mich aufnehmen und deine Liebe mit allen Menschen teilen.

Deine heiligen Wunden mögen mich daran erinnern, wie sehr du mich liebst. Dein Heiliges Blut soll mich stark machen, wenn ich mich in Versuchungen und in gefährlichen Situationen befinde! Deine Engel mögen mich aus aller Gefahr herausführen, wenn nur noch die Flucht mich vor der Sünde retten kann.

Heiliger Geist, lenke meine Beziehung zu den Mitmenschen. Durch dich will ich offen sein für alle. Gib mir deine Weisheit, damit ich echte Nächstenliebe von der Suche nach eigenen Interessen zu unterscheiden lerne. Lehre mich zu geben und gleichzeitig zu fordern – von anderen wie von mir selbst. Ich möchte eine herzliche Nähe und Natürlichkeit im Kontakt mit den anderen mit dem nötigen Abstand verbinden. Möge der Ausdruck meiner Güte und Freundlichkeit nicht zu einem Instrument des Bösen werden – auch nicht unter dem Vorwand der Hilfe für andere. Meine Sorge um die eigene Reinheit und Heiligkeit soll andererseits nie zu einem Anlass werden, dass jemand die Liebe und das Erbarmen Gottes nicht erfahren kann.

Maria, Mutter der schönen Liebe, ähnlich wie du möchte auch ich immer Jesus im Herzen tragen. Deine Demut und Wachsamkeit mögen mir helfen, dass ich immer mehr ein reiner Kelch des Kostbaren Blutes deines Sohnes werde. Amen.

Um die Gnade eines guten Todes

Herr, mein Gott, ich weiß, dass nichts in meinem Leben so sicher ist wie mein Tod und dass nichts so unsicher ist wie der Augenblick, in dem ich mein Leben auf dieser Erde beende. Darum danke ich dir für den Glauben, der mir gestattet, neu auf diese Tatsachen zu blicken: Durch den Tod und die Auferstehung deines Sohnes brauche ich vor dem Sterben keine Angst mehr zu haben – dank dem Blute Christi kann ich ruhig der Begegnung mit dem Letzten Gericht entgegensehen: Es warten auf mich der Vater, der mich unendlich liebt und jener Platz, den mir der Erlöser vorbereitet hat.

Nur um eines bitte ich, dass ich auf den Tod gut vorbereitet bin! Schenke mir deinen Geist, dass ich immer bereit bin, zu jeder Zeit mein irdisches Leben zu beenden – versöhnt mir dir und mit allen Menschen. Ich möchte aber auch bereit sein, weiter zu leben und zu arbeiten, wenn das zur Verwirklichung deiner Pläne dienlicher ist: Möge in allem dein heiliger Wille geschehen! Amen.

Gebet zum heiligen Erzengel Michael

(Der hl. Erzengel Michael ist der Patron Deutschlands.)

Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe; gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherschleichen, durch die Kraft Gottes hinab in die Hölle. Amen.

Himmelfähig werden

von P. Winfried M. Wermter C.O.
(aus dem Buch “Blut-Christi-Lob”)

Aus Liebe hast du, ABBA, uns erschaffen,
aus Liebe kaufte Jesu Kostbar Blut uns frei,
göttliche Liebe ruft nach unsrer Freundschaft,
damit im Heil`gen Geiste reine Einheit sei.

Hingabe ist dein Wesen, Lieber VATER,
Hingabe ist der hohe Preis von Golgota,
Hingabe ist das Wirken Gottes Geistes,
und nur als Gabe sind wir alle wirklich da.

Aus Liebe gabst du, ABBA, uns die Erde,
aus Liebe all das Schöne und das bittre Leid,
damit wir liebend himmelfähig werden,
fähig zur vollen Einheit in der Ewigkeit.

Gottfähig werden

von P. Winfried M. Wermter C.O.
(aus dem Buch “Mein Vater im Himmel”)

Das ist der Sinn des Lebens auf dieser Erde:
Wir sollen, wir dürfen fähig werden,
an Gottes Leben,
Lieben und Leiden teilzunehmen.
Oder kurz:
Wir sollen, wir dürfen
Gottes Freunde werden.
Gott ist ganz Liebe!
Und wie lernt man das,
Liebe zu werden?
Bis zu einem gewissen Grade
ist es uns angeboren
und entfaltet sich im Wechselspiel
von Natur, Gnade und Freiheit.

Das Kind,
noch ganz auf sich selbst bezogen,
wird familien-, gemeinschafts- und gesellschaftsfähig
durch Nachahmung und Gehorsam,
durch Lob und Tadel, Lohn und Strafe,
Wissbegierde und Vertrauen…
Immer bedacht auf eine Gerechtigkeit,
die allen das Gleiche gibt!

Der Jugendliche,
sich öffnend für das Du,
entdeckt das Mitfühlen,
den Zauber des Verliebt-seins,
die Solidarität mit dem Unterdrückten.
Die Sympathie beflügelt ihn,
und Ideale locken
zum Kampf für eine bessere Welt…

Der Erwachsene,
wenn er dann endlich reif geworden,
findet seine Erfüllung
in der Hingabe:
Dienen ist nicht mehr Erniedrigung,
kein notwendiges Übel, sondern
Ausdruck seiner Liebe,
die frei geworden ist für Gott:
Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt,
das habt ihr mir getan! (Mt 25,40)

Rosenkranz des Vertrauens

Am Anfang:
Vater unser. Gegrüßet seist du, Maria. Ich glaube an Gott.

Auf den großen Perlen (1x):
V: Gott ist die Liebe
A: und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm. (1 Joh 4,16)
Auf den kleinen Perlen (10x):
(1., 3., 5. Gesätz:) V: Jesus, du kennst mich,
A: du liebst mich, du wartest auf mich!
(2., 4. Gesätz:) V: Jesus, ich kenne dich,
A: ich liebe dich, ich warte auf dich!

Siegesrosenkranz

Zu Beginn:
Vater unser. Gegrüßet seist du, Maria. Ich glaube an Gott.

Auf den großen Perlen (1x):
V: Sie haben ihn besiegt durch das Blut des Lammes
A: und durch ihr Wort und ihr Zeugnis (Off 12,11).
Auf den kleinen Perlen (10x):
V: Blut Christi, Besieger aller bösen Geister
A: rette uns!

Am Ende:
Ewiger Vater… (siehe “Kleines Aufopferungsgebet”)
Lob und Dank sei Jesu alle Zeit, der uns mit seinem Blute hat befreit! (3x)

Gnaden-Rosenkranz zum heiligen, kostbaren Erlösungsblute

… für Deutschland zur Abwendung von Unheil, zur Erneuerung und für die Armen Seelen:

Zu Beginn:
1x: Ich glaube an Gott. Vaterunser.
3x: Gegrüßet seist du, Maria. (Glaube, Hoffnung, Liebe)

Hauptteil (5 Gesätze):
Auf kleinen Perlen:
V: Sei uns gegrüßt, o heiliges, kostbares Erlösungsblute,
A: komme uns, der Erneuerung und den Armen Seelen zugute!
Auf großen Perlen:
A: Lob und Ehre der Heiligsten Dreifaltigkeit!
(nach dem 5. Gesätz 3x)   

Blut-Christi-Rosenkranz

Siehe hier