Aktuelles


Patrozinium Maria – Schnee: Herzlich willkommen

„Wir ziehen auf unsren Pfaden zum Schneeberg voll Gemüt, zur Mutter voller Gnade, zur Mutter treu und gut…“ – dieses alte Aufhausener-Marienlied darf bald wieder ganz kräftig erklingen, denn wir erwarten viele Pilger von nah und fern zum Patrozinium am 5. August. Alle sind herzlich eingeladen! Maria wartet auch auf Sie und möchte Ihnen Trost, Kraft und Mut geben…

Wir haben ein ganz schönes Programm (HIER). Anmeldung ist nicht erforderlich. Herzlich willkommen!

 

 


Von nah und fern zu unseren Kurz-Exerzitien

Am 3. Juli-Wochenende kamen trotz sommerlicher Temperaturen wieder einige von nah und fern zu unseren Kurz-Exerzitien. Viele suchten Erholung und fanden ihre Ruhe und den inneren Frieden bei der „Ewigen Anbetung“. Der Erfahrungsaustausch wie auch die persönlichen Zeugnisse bestärkten den Einzelnen auf dem gemeinsamen Glaubensweg. In den Gruppen erlebte man die Freude, wie jeder durch die Gemeinschaft mitgetragen wird und so in seiner eigene Beziehung zu Gott neue Schritte machen konnte … Wir freuen uns über einen jeden, der kommt, denn jeder ist ein Geschenk Gottes!

 

 


Danke für den neuen Priester!

Am Herz-Mariä-Sühne-Samstag durften wir mit großer Freude die Kloster-Primiz unseres Neupriesters Pater Benedikt M. Sedlmair CO feiern. Zusammen mit dem Bürgermeister, der Gemeinde, Pfarrei und vielen Pilgern von nah und fern wurde die feierliche Primizmesse um 11 Uhr im Nerianergarten bei strahlendem Wetter begangen. Pater Winfried M. als Festprediger betonte verschiedene Aspekte, die diesen Gnadenort „Maria-Schnee“ ausmachen. U. a. verwies er auf die Gnade der „Ewigen Anbetung“, der ständigen Beicht- und Aussprachemöglichkeiten, dem Sitz der Geistlichen Familie vom Heiligen Blut (Brüder, Schwestern, Freundeskreis) und vieles mehr, was den „Boden“ fruchtbar macht für geistliche Berufungen. So möge auch die Priesterberufung unseres Pater Benedikts M. fruchtbar werden für die ganze Kirche und Welt und so bitten wir auch um Ihr Gebet für ihn.

 


„… behütet von Dir, Hl. Josef!“


Am vergangenen Wochenende fanden in Aufhausen wieder die monatlichen Kurz-Exerzitien statt. Dieses Mal wurde der „heilige Josef“ zum unseren Begleiter und Helfer. Pater Winfried hat während des Vortrages uns den Beschützer der Heilige Familie als Vorbild vorgestellt – im Hinblick auf Reinheit, Herzensadel und Gehorsam Gott gegenüber. Nächste Kurz-Exerzitien in unserem Geistlichen Zentrum: 20-22. Juli.

Wir laden Sie auch schon herzlich ein zum Patrozinium „Maria-Schnee“ am 5. August und zu den Exerzitien „FÜR MUTIGE“ (5-9. August) – um den Glauben zu stärken und die Beziehung zu Gott im Alltag zu vertiefen.

 

 


Durch das Herz der Mutter zum Herzen Jesu

In diesem Monat verehren wir besonders das Herz Jesu, zu dem wir am besten durch das Unbefleckte Herz seiner Mutter Maria gelangen können. Deshalb treffen wir uns immer am ersten Samstag im Monat, um viele Gnaden für die ganze Kirche und Welt auf ihre Fürsprache zu erbitten. Der letzte Herz-Mariä-Sühne-Samstag hat am 2. Juni stattgefunden. Im Bezug auf 350 Jahre Wallfahrt „Maria Schnee“ haben wir ein Zyklus der Themen angefangen, in dem die „10 Leitlinien“ für ein Leben in Reinheit besprochen werden. Das erste Thema war: „Denke und rede nicht schlecht!“ Schlechte Gedanken und Worte über sich selber und über anderen können „Fernwirkung“ haben… Auch unsaubere Witze und Bemerkungen passen nicht zu jenen, die in Freundschaft mit Jesus leben wollen.

Die „10 Leitlinien“ kann man auch im Buch „Reinheit – das Gefäß der Liebe“ finden. Der nächste Herz-Mariä-Sühne-Samstag ist schon am 07. Juli. Herzliche Einladung!


350 Jahre Wallfahrt „Maria-Schnee“

Mit großer Freude haben wir am vergangenen Sonntag 350 Jahre Wallfahrt „Maria Schnee“ gefeiert. Viele Pilger von nah und fern waren gekommen, um der Mutter Gottes für ihre Hilfe und Fürsprache zu danken. Wie der Weihbischof Dr. Josef Graf in seiner Predigt so schön gesagt hat: „Wir brauchen Maria, um lieben und beten zu lernen.“ In Aufhausen ist die Gottesmutter besonders als „Maria Schnee“ verehrt, die Immaculata, die ganz Reine, für die das größte Geschenk unsere Reinheit des Herzens ist. So wurden an diesem Festtag alle an Leib und Seele gestärkt und abgerundert wurde dieser Tag mit der feierlichen Vesper, die durch die Aufhausener Sängerrunde musikalisch gestaltet war.

Wir danken allen ganz herzlich, die auf verschiedene Weise dazu beigetragen haben, dass dieses Fest stattfinden konnte. „Maria Schnee“ wartet auf ALLE…nicht nur an den großen Feiertagen. HIER finden Sie unser Angebot.


Der große Festtag ist schon nahe!

Mit großer Freude warten wir auf den kommenden Sonntag, an dem wir 350 Jahre Wallfahrt „Maria-Schnee“ feiern dürfen. Nur noch die letzten Vorbereitungen sind zu treffen. Der Höhepunkt wird natürlich das Pontifikalamt mit Weihbischof Dr. Josef Graf aus Regensburg um 11 Uhr sein. Danach besteht auch die Möglichkeit die Geschichte der Aufhausener Wallfahrt besser kennen zu lernen und eine schöne Zeit in der Gemeinschaft zu verbringen. Unser Verlag hat schon zu diesem Anlass viele Überraschungen vorbereitet… Alle sind herzlich eingeladen. Das genaue Programm HIER.


Jesu Blut macht alles gut!

In der österlichen Freude und in der Erwartung auf das Herabkommen des Heiligen Geistes haben wir wieder ein fruchtbares Einkehrwochenende erlebt. Viele unserer Freunde, aber auch viele Mutige, die zum ersten mal dabei waren, sind gekommen, um in der Stille auf die Stimme Gottes zu hören. Diesesmal haben wir besonders erfahren, wie wir das Paschageheimnis im Alltag leben können…. Jede Schwierigkeit, jedes Leiden, jedes innerliche Absterben kann zu einem neuen Leben führen, zur wahren Auferstehung,  zum Sieg, in dem man es mit dem Blut Christi vereint und ein Opfer bzw. ein Geschenk für den Himmel macht und für alle, die im Moment das Gebet brauchen. Jesu Blut macht alles gut!

Wir wünschen allen viel Freude in der Osterzeit. Das nächste Einkehrwochenende findet 25.-27.05. statt. Herzliche Einladung!


Die Barmherzigkeit fließt!

Viele Pilger wurden von der Größe Gottes am Barmherzigkeitssonntag zu uns nach Aufhausen gezogen. Nach einer schön gestalteten Anbetung folgte die Heilige Messe mit der Spendung des Sakramentes der Krankensalbung. Wir beteten auch den Barmherzigkeitsrosenkranz und dankten dem Herrn für die vielen guten Beichten, die an diesem Tag erfolgt sind. Danke aber ebenso Euch allen, die ihr mit uns im Gebet verbunden seid! Wenn wir beten und auf die Barmherzigkeit Gottes vertrauen, sind wir stark! Möge uns dieser Satz auch immer mehr im Alltag begleiten. Jesus, ich vertraue auf dich!

 

 

 


Er ist wahrhaftig auferstanden!

Halleluja!

Das ist das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt-

Das ist der Kelch der Erlösung, der das Leben des Himmels weitergibt

Das ist das Blut des neuen Bundes, das uns die Auferstehung schenkt!

Komm, Herr Jesus!

(P. Winfried Wermter, Wer liebt, atmet Gott, s. 127)


Jesus trösten!

Unser vergangenes Treffen der Jugendgruppe „Lebendiger Kelch“ stand unter dem Zeichen der Karwoche. Die Anbetung des Kreuzes beim Barmherzigkeitsabend war eine besondere Erfahrung mit der Liebe Gottes – durch die Begegnung mit Jesus dem Gekreuzigten. Auch die gemeinsame Prozession mit der Pfarrei am Palmsonntag mit dem „Einzug Jesu“ war ein guter Beginn, in diesen Tagen bewusst Jesus zu begleiten und in unserem Alltag IHM Freude und Trost zu schenken, in dem wir alles was wir tun und erleben IHM zum Geschenk machen. 
In der Vorfreude auf das nächste Treffen vom 27.-29. April 2018 laden wir ganz herzlich alle Jugendlichen/jungen Erwachsenen (ca. 16-30 Jahren) dazu ein. Infos/Anmeldung unter http://blut-christi.de/fur-jugendliche/


Fastenzeit – Zeit um Jesus zu begegnen

Am letzten Februar-Wochenende traf sich wieder unsere Jugendgemeinschaft „Lebendiger Kelch“. Das Thema war natürlich die Fastenzeit. So begannen wir am Freitag Abend mit Kreuzweg in der Wallfahrtskirche – und konnten sogleich unsere Opferbereitschaft in der dortigen Kälte stärken :o) Nach dem Morgenlob am Samstag gab es einen Impuls über den eigentlichen Sinn der Fastenzeit: Es geht ja nicht nur um Verzicht von Süßigkeiten etc., sondern vor allem um sich Zeit zu nehmen für Jesus, auf ihn zu hören, was Er in uns reinigen möchte. In der stillen Anbetung, der gemeinsamen Bibelbetrachtung, beim Rosenkranz während des Barmherzigkeitsabend oder auch in den gemeinsamen Pausen und Essenzeiten konnten wir durch die gemeinsame Freude die Gegenwart des Herrn unter uns spüren.
So wünschen wir allen noch eine segensreiche Fastenzeit und laden alle Jugendlichen / jungen Erwachsenen zwischen ca. 16-30 Jahren zu unserem nächsten Treffen vom 23.-25. März ganz herzlich ein!


Die österliche Bußzeit hat begonnen

Mit dem Aschermittwoch hat am vergangenem Mittwoch die Fastenzeit begonnen. Das Zeichen des Aschenkreuzes, das jeder Gottesdienstbesucher an diesem Tag empfing, soll den Charakter der Fastenzeit, Zeit der Buße und Umkehr, besonders unterstreichen. Gleich am nächsten Tag, dem 15. Februar 2018, kam zu uns eine Wallfahrergruppe aus Vilsbiburg, um durch einen Einkehrtag gut in die österliche Bußzeit einzusteigen. Weder eine Buspanne noch die dadurch verzögerte Anreise konnten die Teilnehmer aus der Ruhe bringen. Der Vortrag über das „Blut Christi-Geheimnis“ „Jesus vergoss Blut am Ölberg“ enthielt viele Impulse, die wir auch in unser eigenes Leben umsetzen können: Wenn uns Situationen überfordern, wir „Angst“, Unruhe bekommen, und uns in diesem Moment innerlich mit Jesus vereinen, wie Er beten, durchhalten im Gebet und Gott alles anvertrauen, können auch wir wieder neu zum Herzensfrieden gelangen, denn es ist Gott, der unser Leben in den Händen hält. 

So wünschen wir allen eine gesegnete Fastenzeit und laden besonders herzlich ein zu unseren Kurzexerzitien und zum Herz-Mariä-Sühne-Samstag in diesen Wochen. Mehr INFO HIER.


Dazu hilft uns immer der gemeinsame Lobpreis

Am Herz-Jesu Freitag haben wir einen Einkehrtag für Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahre begonnen, der am Herz-Mariä-Samstag seinen Höhepunkt fand mit der Weihe an Maria. Es ist eine Gnade, bei diesem Treffen Jesus persönlich erfahren zu können. Der Barmherzigkeitsabend mit der Möglichkeit zur Beichte hat uns für die Heilige Messe vorbereitet. Das „Wort des Lebens“, das uns durch diese Tage begleitete war: „…ein Zeichen sein…“.

Was bedeutet für uns „…Ein Zeichen sein… „? Wir möchten durch die gegenseitige Liebe, Freude und Frieden anderen zeigen, dass Gott in uns und unter uns ist. Er wirkt durch uns und Er ist die Liebe. Dazu hilft uns immer der gemeinsame Lobpreis: singen, tanzen, spielen… so wie das Foto es zeigt.


Jugendtreffen „Lebendiger Kelch“ im Januar

Mit große Freude hat sich unsere Jugendgruppe „Lebendiger Kelch“ wieder vom 26.-28. Januar getroffen. Das Thema war dieses Mal Gebet und Wort Gottes. Gebet heißt mit Gott zu sprechen, ihm zu vertrauen, standhaft bleiben, ihm zu danken, seinen Willen zu suchen. Durch das Lesen / Betrachten des Wort Gottes können wir Gott begegnen, denn Er spricht zu einem jeden von uns persönlich.
Wer mit Gott lebt, der strahlt Freude aus – wie man auf dem Foto sehen kann 🙂

Das nächste Treffen unserer Gruppe für Jugendlichen / junge Erwachsene (ca.16-30 Jahren) findet vom 23.-25. Februar statt. Wir freuen uns schon wieder darauf!

 


Große Freude in der Geistlichen Familie

Am vergangenen Sonntag, zusammen mit den Teilnehmern der Kurzexerzitien in Aufhausen, haben wir ein sehr schönes Ereignis erlebt. Wir hatten wieder die große Freude, eine Person in unseren Freundeskreis aufzunehmen. Die Mitglieder des Freundeskreises sind wie eine Brücke zwischen den Gemeinschaften des gottgeweihten Lebens (SAS und CO) und den Menschen in der „Welt“. Sie sind sehr wichtig für unsere Gemeinschaft, nehmen Teil an unserer Spiritualität und unterstützen uns auf vielerlei Weise. Mehr Infos HIER.
Wir danken Gott für jede Berufung zu unserer Geistlichen Familie!


Ich höre dir zu…

Dieses „Wort des Lebens“ hat den Kindern, die am vergangene Wochenende zum „KiWo“ gekommen sind, begleitet und geholfen, mehr auf die Stimme Gottes zu hören. Es gab in diesen Tagen auch viele Möglichkeiten, um das praktisch zu üben – sowohl im Gebet wie auch im gemeinsamen Spielen, Abspülen usw. Highlight war der gemeinsame Rosenkranz mit Lobpreis und Tanz am Samstagabend vor dem Allerheiligsten. Das nächste Kinderwochenende findet vom 9. bis 11. März statt. Herzliche Einladung!

 


 Jugendtreffen „Lebendiger Kelch“ zu Silvester

Mit großer Freude und  winterlicher Stimmung haben wir vor einigen Tagen das Jahr 2018 begonnen. Eine Gruppe von Jugendlichen hat die Tage vom 29. Dezember bis 1. Januar in unserem Geistlichen Zentrum verbracht, um die Freundschaft mit Gott zu stärken und die Freude am Glauben in der Gemeinschaft zu erleben. Höhepunkt war der gemeinsame Lobpreis zum Abschluss des Jahres und das um Mitternacht feierlich gesungene Te Deum – als Dank für das vergangene Jahr und bitte um den Segen für das kommende.

Weil die Jugendtage im Jahr 2017 so gute Früchte hervorbrachten, starten wir in diesem Jahr „40 Stunden für Gott“, d.h. jedes vierte Wochenende im Monat, von Freitag ca. 18.30 Uhr bis Sonntag ca. 10.30 Uhr. Das nächste Treffen ist vom 26. – 28. Januar. Komm und sieh!

 


Maranatha, komm Herr Jesus…

In der Zeit der Erwartung auf die Geburt des Herrn, vom 8. bis 10. Dezember hatten wir wieder Kurzexerzitien in Aufhausen. Es war eine gnadenreiche Zeit der Vorbereitung auf das Kommen Jesu, in der wir unseren Blick besonders auf Maria, die demütige Magd des Herrn gerichtet haben.

Die nächsten Kurzexerzitien finden vom 19. bis 21. Januar statt – wie gewöhnlich am dritten Wochenende im Monat. Herzliche Einladung! Anmeldung per Email sas.aufhausen(at)blut-christi.de oder telefonisch (09454/9490530).

 


Am Herzen der Mutter Gottes

Am 2. Dezember hat der letzte Herz-Mariä-Sühne-Samstag in diesem Jahr stattgefunden. Wir haben uns über viele Pilger gefreut, die gekommen sind, um ihre Anliegen dem Herzen der Mutter anzuvertrauen. Im Januar entfällt der Herz-Mariä-Sühne-Samstag, weil wir gerade an diesem Tag – am 6. Januar das Hochfest der Erscheinung des Herrn feiern. Wir bleiben aber im Gebet mit Ihnen fest verbunden. Am 3. Februar 2018 beginnen wieder unsere monatlichen Treffen. Herzliche Einladung!

 

 


Er war tot und ist wieder lebendig! 

Diese Überschrift könnte man ohnehin auf Pfarrer Seidenbusch anwenden, der die Oratorien in Aufhausen, München und Wien gegründet hat. Der einfache Priester ist am 10. 12. 1729 gestorben und eine Zeit lang in Vergessenheit geraten. Jetzt zieht er aber immer größere Kreise! Wir bemühen uns um seine Seligsprechung und bitten alle um kräftige Gebetsunterstützung. Neulich hat Dr. Stefan Wick, der ständiger Diakon im Bistum Fulda, Liturgie- und Ökumenereferent und assoziiertes Mitglied  der Deutschen Föderation des Oratoriums des hl. Philipp Neri ist, einen Artikel über Pfarrer Seidenbusch verfasst, den man hier lesen kann. Wir wünschen, dass Maria Schnee, die er so sehr geliebt hat, jetzt tatkräftig auch an seinem Seligsprechung-Verfahren mitwirkt. 

 

 


„Selig, die ein reines Herz haben…“

Dieses Wort des Lebens hat uns am vergangene Wochenende besonders begleitet. Die Teilnehmer der Kurzexerzitien in Aufhausen haben wieder eine Gelegenheit gehabt, um ihre Freundschaft mit Jesus zu stärken und zu vertiefen. Das gemeinsame Gebet und die Bibelbetrachtung sowie die Zeit in der Stille haben uns die Möglichkeit gegeben, die Reinheit unseres Herzens zu erneuern, d. h. unsere „Augen des Herzens“ wieder auf Gott auszurichten. Auch in Balderschwang haben vor Kurzem Kurzexerzitien stattgefunden. Dort erlebte die Exerzitiengruppe eine kostbare Zeit in der Gemeinschaft untereinander mit Jesus Christus in der Mitte. So laden wir herzlich ein zu den nächsten Einkehrtagen in Aufhausen von 8.-10. Dezember.

 

 


Kurz-Exerzitien nahen!

Bekanntlich finden bei uns in Aufhausen b. Regensburg immer am dritten Wochenende des Monats Kurz-Exerzitien statt (hier Programm). Dieses Mal: 17.-19. November. Wir freuen uns jedes Mal, dass immer mehr Menschen Zugang zu Maria Schnee und zum Blute Christi, der Quelle unseres Heiles finden. Wir laden auch alle Interessenten ein, sich einmal darauf einzulassen – und mit uns darüber zu staunen, was Gott an einem jeden von uns tun kann! Anmeldung per Email oder telefonisch (09454/9490530).

Die Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie hier.

 


Ein gelungener Herz-Mariä-Sühne-Samstag

Unsere Geistliche Familie ist wieder einmal den vielen Menschen von Nah und Fern sehr dankbar, da der Herz-Mariä-Sühne-Samstag wieder ein sehr gelungener Tag war. Die Freude der Mutter Gottes ist auch unsere Freude, deshalb ist die zunehmende Zahl der Pilgern, die Maria Schnee in Aufhausen besuchen, ein Grund zur Feier und zum fröhlichem Miteinander. Dank an alle, die gekommen sind, dank an unsere Himmlische Mutter.

Der nächste Herz-Mariä-Sühne-Samstag schon am 2. Dezember. Herzliche Einladung!

 


 Unser Bischof betet mit uns am 29. Oktober um die Seligsprechung

Wir haben die Freude, zusammen mit unserem Diözesanbischof, Dr. Rudolf Voderholzer um die Seligsprechung von Pfarrer Johann Georg Seidenbusch zu beten – dazu laden wir Sie herzlich ein! Der nächste Gebetstag findet am Sonntag, dem 29. Oktober, in Aufhausen statt. Das Programm beginn um 9:30 (um 10. Uhr: Pontifikalmesse) und dauert fast den ganzen Tag. PROGRAMM HIER! Sie dürfen kommen und gehen, wie Sie gerade Zeit finden, wichtig ist, dass wir weiterhin in diesem Anliegen im Gebet verbunden bleiben.
HIER finden Sie einen kurzen Wikipedia-Beitrag über Pfarrer J.G. Seidenbusch, HIER ein kleines Online-Denkmal unserer Brüder für ihn.

 


Exerzitien-Saison mit der Ewigen Profess abgeschlossen

Hinter der Geistlichen Familie liegt eine geistlich sehr fruchtbare Zeit. Zuerst hatten die jüngeren Schwestern und Brüder ihre Exerzitien gehalten – es sind Tage der besonderen Begegnung mit Gott und untereinander. So legten in der ersten Septemberwoche 4 Schwestern ihre erste Profess ab, Sr. Judith wurde eingekleidet und begann ihr Noviziat und zwei Brüder haben ihre Aggregation (volle Eingliederung in das Oratorium) gefeiert. In der zweiten Septemberwoche haben die Schwestern nach der ewigen Profess ihre Exerzitien gehalten. Der Höhepunkt wurde gestern erreicht, als Sr. Maria Manuela (25) und Sr. Maria Ancilla (31) ihre ewige Profess abgelegt haben. Somit haben sie sich Gott für immer geweiht. Der Herr tut Großes an seiner Kirche! HIER paar Eindrücke von der Feier der ewigen Profess.

 


Gelungenes Jugendfest!

Nach längerer Pause haben wir es wieder gewagt: ein Jugendfest! Und die Jugendliche haben uns nicht enttäuscht: Die Begeisterung, die Freude und Power eines neuen Aufbruchs waren eindeutig da! Wir sind dankbar, denn daran kann man am besten merken, dass der Geist Gottes unter uns ist und wirkt. Nun gestärkt gehen wir weiter – in der Zuversicht aber, dass wir uns bald wiedersehen und über viele guten Früchte reden können! Denn dem, der an die Kraft des Blutes Jesu glaubt, ist nichts unmöglich!

Die Jugendliche sind immer bei uns willkommen! Siehe JUGENDANGEBOTE HIER.

 

 


Männer-Runde am 2. September

Ein richtiger Mann in der heutigen Welt – gibt’s sie noch? Die Oratorianer von Aufhausen antworten: KOMM UND SIEH! Und sie laden alle Männer (und NUR Männer!) zu einer Männerrunde am 2. September nach Aufhausen ein. Bitte sofort anmelden per E-Mail oder telefonisch: 09454 9490530. Kosten: freie Spende.
Zeitraum: ab 19:30 bis ca. 22 Uhr….
Treffpunkt: Stiftgasthof Aufhausen, Hofmark 1 (am Kirchplatz).

ACHTUNG !!  Jetzt gibt es in Aufhausen auch ein MÄNNER-EINKEHRTAG (immer am Samstag). Dieses Mal (02. September) mit dem Wallfahrtstag, sog. Herz-Maria-Sühne-Samstages verbunden: Beginn um 11:00 mit Hl. Messe (Wallfahrtskirche Maria-Schnee), Ende ca. 17:00 Uhr. Bitte anmelden: per E-Mail oder telefonisch 09454 9490530.

TERMINE 2017: 2. September, 14. Oktober, 11. November, 16. Dezember (Termine für jeweils beide Veranstaltungen)

WIR FREUEN UNS AUF DICH !!


Familienexerzitien in Balderschwang-Hittisau

Die Gruppe der Mädchen vom Foto ist so glücklich, weil die Familienexerzitien so schön waren! Dort, wo die Familie stark ist und nach Gott sucht, dort sind auch die Kinder und Jugendliche glücklich. Wir danken allen, die zu den Familientagen gekommen sind. Leider sind die Exerzitien somit zu Ende. Andererseits: Gott sei Dank, denn die Welt braucht unser Zeugnis!

Nach den bestärkenden Tagen ziehen wir weiter!

 

 


Patrozinium Maria Schnee – Dank an alle!

Unser Patrozinium „Maria Schnee“ am 6. August war ein echt gelungenes Fest! Unser Dank gilt von allem der Mutter Gottes, Unsere Liebe Frau vom Schnee, denn sie ist diejenige, die Aufhausen und unsere Gemeinschaft schützt und begleitet.

Weiterhin empfehlen wir uns ihrer mütterlichen Leitung und bitten vor ihrem Bild auch für alle unsere Freunde und Wohltäter!

Maria mit dem Kinde lieb…

 

 


Priesterweihe von Pater Lazarus Uchman C.O.

Große Freude für unsere gesamte Geistliche Familie: Pater Lazarus wurde zum Priester geweiht! Am Samstag, den 24.06.2017 wurde unser bisheriger Bruder Lazarus (der nun ab jetzt PATER Lazarus genannt wird) von dem Diözesanbischof des Bistums Regensburg im Dom zu St. Peter zum Priester geweiht. Unsere Brüder und Schwestern waren zahlreich anwesend, auch die Familie von dem Neupriester ist gekommen. Anschließend feierten wir am Sonntag die Primizmesse. Wir bitten um Gebet für unseren Neupriester, der eine große Aufgabe vor sich hat!

FOTOS:

HIER zum Bericht des Bistums Regensburg mit einer schönen Fotogalerie.
HIER zu den schönen Primizfotos von der Regionalzeitung „Mittelbayerische“. 


Jugendfest!

Bekanntlich setzen sich unsere jungen Brüder und Schwestern für die Jugend ein. Umso mehr ist es uns eine große Freude, nach einer Pause wieder ein JUGENDFEST in Aufhausen veranstalten zu können! Obwohl es erst 18.-22. August in Aufhausen stattfindet, ist Anmeldung ab sofort möglich! Um Werbung und Verbreitung dieser frohen Botschaft wird auch gebeten! Wir freuen uns, wenn viele kommen, denn die Welt braucht betende Jugend mehr dann je. Mehr Infos bei Sr. M. Ancilla und Br. Lazarus.

 

 


Mutter Gottes kommt nach Aufhausen!

 

Maria Schnee ist zwar in Aufhausen schon ganz gut beheimatet. Sie freut sich auch über die vielen Pilgern von nah und fern, die sie besuchen! Jetzt kommt uns jedoch noch eine besondere Ehre zu: Eine von den 6 Mutter-Gottes-Statuen, die Papst Franziskus am Anfang des Jahres in die Welt gesandt hat, kommt zu uns! Sie bleibt in Aufhausen von 19. bis 21. April., eine Einstimmung auf dieses Ereignis bieten wir schon am 17. April mit einem schönen Film über Fatima. HIER kann manden Programm downloaden <KLICKEN>  Eine doppelte Freude, wenn uns Mutter Gottes selbst den Segen des Heiligen Vaters bringt!


Pater Winfried feierte das goldene Priesterjubiläum!

 

Unsere Geistliche Familie ist unserem Gründer, Pater Winfried M. Wermter C.O. sehr dankbar, dass er die Berufung angenommen hat, die ihm Gott geschenkt hat. Deshalb feierten wir alle voll Freude sein goldenes Priesterjubiläum. Einer feierlichen Heiligen Messe folgte das gute Essen, ein Theaterstück, Gespräche, Wünsche…

In seiner Predigt (HIER als PDF zu downloaden) fasste Pater Winfried seinen Weg nochmal zusammen und ermutigte uns, sich auf die Pläne Gottes und nicht die eigenen einzulassen. Das ist auch die Berufung jedes Christen: Den Willen Gottes anzunehmen und zu erfüllen. Denn der, der uns erschaffen hat, weiß auch am besten, was für uns gut ist…